BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

On Road

/ KW Berg-Cup

Seit 2017 ist der DMV (wieder) Partner der größten deutschen Bergrennserie, dem KW Berg Cup. Der Berg-Cup e.V. ist zudem als eingetragener Verein Mitglied im DMV.

 

Der KW Berg-Cup ist eine hochdotierte Traditions-Clubmeisterschaft im Bergrennsport mit vielen Vorteilen für die Mitglieder im Berg-Cup e.V.. Seit 2013 ist der KW Berg-Cup als Internationale Rennserie (IS) von der FIA anerkannt. Pro Saison setzen sich die Wertungsläufe zum KW Berg-Cup in der Regel aus rund 12 ausgewählten Bergrennen in Deutschland und in anderen Ländern zusammen.

 

Weitere Informationen, Meisterschaftsstände, Downloads und vieles mehr unter www.berg-cup.de.

/ Sächsische DMV Kartlangstrecken Meisterschaft

Im Jahr 2004 starb die damalige Langstreckenmeisterschaft aus und niemand wollte die sogenannten „Rasenmähermotoren“ in seiner Serie haben. Nach und nach sind die 4-Takt-Motoren langsam von der Bildfläche verschwunden.


 

Ende 2006 setzten sich die „alten Hasen des Motorsportes“ Roland Axmann und Andreas Schreier zusammen, um ein Comeback der Kartlangstreckenmeisterschaft zu planen. Ihre Gedanken waren: kostengünstigen Kartsport auf der Ebene des Clubsportes zu bieten und Hobbyfahrern mit den 4-Takt-Karts Rennatmosphäre entgegenzubringen. Anfang 2007 wurde der Plan verfeinert, die ersten beiden Rennen wurden geplant und veranstaltet.

 

Die Resonanz war großartig, und Roland und Andreas haben deshalb die Kartlangstrecke Sachsen e.V. im DMV ins Leben gerufen.

Weitere Informationen unter www.kartlangstrecke-sachsen.info.

/ Kart Bundesliga

Jährlich werden über 600 Wertungsrennen für den nationalen Vergleich herangezogen, so dass die KBL Vereine, Kartbahnen, Organisatoren, Fahrer und Teams für eine gemeinsame Idee begeistert.

 

Die Kart Bundesliga ist 2010 gegründet worden, nachdem Stephan Opitz erkannt hatte, dass es in Deutschland hervorragende motorsportliche Angebote gibt, doch die Fahrer keine zusammenhängenden Strukturen nutzen konnten. Es fehlten motivierende Perspektiven und Wege. Der Lösungsansatz konnte letztlich nur eine überregionale und vernetzte Motorsportszene sein, die alle Beteiligten, mit ihren vielfältigen Möglichkeiten und Interessen, einbindet. Dieses Vorhaben ist geeignet, der bereits einsetzenden Abwärtsspirale im Bereich des Nachwuchses, entgegenzuwirken und die Wiege des Motorsports zu stärken.

 

Nachdem der Gründer sich die Markenrechte gesichert hatte, startete nach 5 Jahren Konzepterstellung das erste Wertungsrennen am 09. August 2015 auf der Outdoor-Kartbahn in Schaafheim/Hessen. Danach wurde die Idee, der von der Basis aufzubauenden Bundesliga, unbeirrt und mit großem Engagement verfolgt. Bestehende Strukturen wurden eingebunden und boten den Fahrern und den Teams das gewohnte Rennumfeld. Jedoch mit einem großen Unterschied - Keine Leistung der Bundesligisten wird vergessen, da alle Ergebnisse und Leistungen in das nationale Ranking einfließen und sich eine motorsportliche Vita ablesen lässt.

 

Unterschiedliche Leistungsklassen gewährleisten dabei den nationalen Leistungsvergleich. Die Sportler besuchten dabei regelmäßig überregional Partner-Strecken und lernten somit neue Bahnen und Sportler kennen. Die Partner-Kartbahnen und Partner-Vereine erkannten die große Gemeinsamkeit und so entstand die KBL-Community, die durch die KBL ermutigt wurde sich stärker zu vernetzen und somit eine größere Einheit zu bilden. Sehr namhafte Kartbahnen unterstützen diese Idee und setzten somit die ersten Signale für eine zeitgemäße Anbindung der motorsportlichen Basis an den Formel- und Automobilsport.

 

Der Aufbau von der Basis aus ist substanziell und bietet den Fahrern und Organisationen einen hohen Wohlfühl- und Empfehlungsfaktor. Gleichzeitig bietet die Kart Bundesliga dem Nachwuchs, so wie dem engagierten Motorsportler, einen kostengünstigen Einstieg in den Motorsport. Nach weiteren 5 Jahren kann die KBL-Community sich darauf freuen, dass das Präsidium des Deutschen Motorsportverbandes im Januar 2021 die aktive Kooperation mit der Kart Bundesliga bekannt gegeben hat. Der KBL-Gründer, der seit 2007 über eine Vereinsgründung selbst DMV-Mitglied wurde, sieht in der DMV-Ausrichtung große Gemeinsamkeiten und viele künftige Chancen.

 

Seit 2021 bietet die Kart Bundesliga das neu entwickelte „KBL RACE SYSTEM ´21“ (RS´21) an, welches alle bisherigen Erfahrungen kompensiert und vor allem auch einfach zu verstehen ist. Der Deutsche Motorsportverband unterstützt auch die Nachwuchsfindung und -förderung. Dafür wird es über das Race-System´21 eigene DMV-KLASSSEN für DMV-MITGLIEDER geben, die in DMV-EHRUNGEN münden. Das RS´21 bietet wertige Herausforderungen für Einsteiger und für engagierte Fahrer und Teams, bei denen die Bundesligisten selbst entscheiden können in welchem Umfeld sie ihre Performance zeigen möchten. So ist es möglich über die KBL-Partner, auch wie gewohnt, Rennen zu fahren und gleichzeitig Liga-Punkte zu erhalten, um am Jahresende nationale KBL-Klassensieger zu werden. Wer mehr will, meldet sich zur KBL-Meisterschaft (CHAMP CHALLENGE) an, über die man nicht nur an den Sonderveranstaltungen, sondern insbesondere in das ultimative KBL-CHAMP-FINALE gelangen kann, welches grundsätzlich nur auf KBL-PARTNER-Strecken durchgeführt wird.

 

KART BUNDESLIGA – Die sinnvolle Unterstützung für alle Bereiche des

/ DMV NES 500

Seit jeher üben Langstreckenrennen eine ganz besondere Faszination aus. Die Distanz über 500 Kilometer gehört dabei zu den Klassikern. 2017 wird dieses Format mit der Nationalen DMV Endurance Series, kurz NES 500, wiederbelebt. Gefahren wird auf den beliebtesten Grand-Prix-Rennstrecken in Deutschland und bei etablierten Veranstaltungen im benachbarten Ausland.

 

Die Rennen dauern vier Stunden mit insgesamt drei Pflichtboxenstopps. Dazu kommt ein 60-minütiges Zeittraining am Vorabend. Zwei bis maximal vier Fahrer können sich ein Cockpit teilen. Teilnehmen können alle Tourenwagen und GT-Fahrzeuge (ab Baujahr 1986) mit einem Leistungsgewicht von mindestens 2,8 kg pro PS.

 

Weitere Informationen, Meisterschäftsstände sowie aktuelle News und Termine unter www.nes500.de.

/ DMV BMW Challenge

Die DMV BMW Challenge ist eine nationale deutsche Rundstreckenrennserie für die unterschiedlichsten Fahrzeuge der Marke BMW. An bis zu 6 Wochenenden im Jahr kämpfen die Fahrer und Teams auf unterschiedlichen Strecken im In- und Ausland um Punkte und Platzierungen. Die DMV BMW Challenge bietet den Fahrern die Möglichkeit, bezahlbaren und attraktiven Motorsport auf der Rundstrecke zu erleben.

Weitere Informationen, Meisterschäftsstände sowie aktuelle News und Termine unter www.dmv-bmw-challenge.com.

/ DMV BMW 318ti Cup

Markenpokalracing ist eine der größten Herausforderungen im Motorsport. Allen Fahrern steht identisches Material zur Verfügung. In engen Kämpfen versucht sich Jeder gegen den Anderen zu behaupten. Alles hängt von einem selbst ab. Der DMV BMW 318ti Cup unter Leitung der Cerny Motosport GmbH bietet die wohl fairste Art von Markenpokalsport die es gibt.

 

In zweistündigen Rennen mit Pflichtboxenstopp wird sich in identischen BMW E36 318ti Cup Fahrzeugen gemessen. Einzigartig am DMV BMW 318ti Cup ist, dass alle Fahrzeuge vom Team selbst eingesetzt und vor den Rennen jedes Mal neu an die Fahrer verlost werden. Gestartet werden kann im Einzel oder auch als Zweierteam. Grade für junge, aufstrebende Talente bietet der Cup die perfekte Basis. Wer hier gewinnt kann sich ohne „Wenn und Aber“ als der Beste bezeichnen.

 

Die komplette Saison kann man schon zum Preis von nur 11.800€ und ab 15 Jahren bestreiten. Dafür bekommt man das all inclusive Paket und 7 Events auf den schönsten Rennstrecken in Deutschland und dem nahen Ausland geboten.

 

Alle Informationen, News und Termine erhalten sie unter: www.facebook.com/318ticup.

/ DMV Classic Masters

Die DMV Classic Masters ist eine Serie für klassische Rennfahrzeuge der 60er bis 90er Jahre im Automobil-Rundstreckensport des DMV - Deutscher Motorsport Verband.

 

National und international lizensierte Sportler kämpfen um Platzierungen, Pokale und Meisterschaftspunkte bei 4 nationalen und internationalen Doppelveranstaltungen mit insgesamt 8 Rennen auf beliebten deutschen Rennstrecken und GP-Kursen inkl. Auslandsrennen bei einer Veranstaltung in Zolder im Jahr 2022.

 

Weitere Informationen, Meisterschäftsstände sowie aktuelle News und Termine unter www.classic-masters.com.

/ DMV Formel Vau

„Motorsport für Jedermann“ – das war die Ursprungsidee, die Anfang der 1960-er Jahre in den USA entstand.

 

Nachdem die Idee und 10 Fahrzeuge 1965 durch Porsche nach Deutschland geholt wurden, entstand binnen weniger Jahre die größte Nachwuchsrennserie aller Zeiten. Weltweit! Riesige Starterfelder mit bis zu 70 Fahrzeugen stürzten sich in haarsträubende Schlachten. „Lebe wild und gefährlich“ – so benennt der Journalist Rainer Braun, selbst Formel Vau-Pilot der ersten Stunde den Slogan der „wildesten Rennserie aller Zeiten“.

/ Verbandsmeisterschaften

DMV Slalom Meisterschaft

Für die Wertung zur DMV Slalom Meisterschaft werden alle vom DMSB bzw. seinen Trägervereinen, der FIA sowie anderer ASN genehmigten Veranstaltungen berücksichtigt (international, national, Clubsport).

 

Gewertet wird anhand der Faktorentabelle des DMV – Sportabzeichens. Der Bewerber mit der so errechneten höchsten Summe der Punkte für das DMV - Sportabzeichen ist „DMV Autoslalom Meister“.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle DMV-Mitglieder. Der „DMV Autoslalom Meister“ wird am Ende des Jahres im Rahmen der DMV/MSJ Meisterehrung geehrt.

Weitere Informationen finden Sie in den Bestimmungen zur DMV Slalom Meisterschaft.

 

DMV Dragracing Meisterschaft

Für die Wertung zur DMV Dragracing Meisterschaft werden alle vom DMSB bzw. seinen Trägervereinen, der FIA sowie anderer ASN genehmigten Veranstaltungen Automobil- und Motorrad in getrennter Wertung berücksichtigt (international, national, Clubsport).

 

Gewertet werden die jeweils besten 5 (fünf) Ergebnisse anhand der Punkteverteilung in den Bestimmungen der DMV Dragracing Meisterschaft. Die Bewerber mit den so errechneten höchsten Summe der Punkte sind die „DMV Dragracing Meister“ der jeweiligen Automobil- bzw. Motorradklasse.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle DMV-Mitglieder. Die „DMV Dragracing Meister“ werden am Ende des Jahres im Rahmen der DMV/MSJ Meisterehrung geehrt.

 

Weitere Informationen finden Sie in den Bestimmungen zur DMV Dragracing Meisterschaft.

 

Weitere Informationen finden Sie in den Bestimmungen zur DMV Dragracing Meisterschaft.

 

DMV Rundstrecken Meisterschaft

Für die Wertung zur DMV Rundstrecken Meisterschaft werden alle vom DMSB bzw. seinen Trägervereinen, der FIA sowie anderer ASN genehmigten Veranstaltungen berücksichtigt (international, national, Clubsport).

 

Gewertet wird anhand der Faktorentabelle des DMV – Sportabzeichens. Der Bewerber mit der so errechneten höchsten Summe der Punkte für das DMV - Sportabzeichen ist „DMV Rundstrecken Meister“.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle DMV-Mitglieder. Der „DMV Rundstrecken Meister“ wird am Ende des Jahres im Rahmen der DMV/MSJ Meisterehrung geehrt.

 

Weitere Informationen finden Sie in den Bestimmungen zur DMV Rundstrecken Meisterschaft.

/ KW Berg-Cup

Seit 2017 ist der DMV (wieder) Partner der größten deutschen Bergrennserie, dem KW Berg Cup. Der Berg-Cup e.V. ist zudem als eingetragener Verein Mitglied im DMV.

 

Der KW Berg-Cup ist eine hochdotierte Traditions-Clubmeisterschaft im Bergrennsport mit vielen Vorteilen für die Mitglieder im Berg-Cup e.V.. Seit 2013 ist der KW Berg-Cup als Internationale Rennserie (IS) von der FIA anerkannt. Pro Saison setzen sich die Wertungsläufe zum KW Berg-Cup in der Regel aus rund 12 ausgewählten Bergrennen in Deutschland und in anderen Ländern zusammen.

 

Weitere Informationen, Meisterschaftsstände, Downloads und vieles mehr unter www.berg-cup.de.

/ Sächsische DMV Kartlangstrecken Meisterschaft

Im Jahr 2004 starb die damalige Langstreckenmeisterschaft aus und niemand wollte die sogenannten „Rasenmähermotoren“ in seiner Serie haben. Nach und nach sind die 4-Takt-Motoren langsam von der Bildfläche verschwunden.


 

Ende 2006 setzten sich die „alten Hasen des Motorsportes“ Roland Axmann und Andreas Schreier zusammen, um ein Comeback der Kartlangstreckenmeisterschaft zu planen. Ihre Gedanken waren: kostengünstigen Kartsport auf der Ebene des Clubsportes zu bieten und Hobbyfahrern mit den 4-Takt-Karts Rennatmosphäre entgegenzubringen. Anfang 2007 wurde der Plan verfeinert, die ersten beiden Rennen wurden geplant und veranstaltet.

 

Die Resonanz war großartig, und Roland und Andreas haben deshalb die Kartlangstrecke Sachsen e.V. im DMV ins Leben gerufen.

Weitere Informationen unter www.kartlangstrecke-sachsen.info.

/ Kart Bundesliga

Jährlich werden über 600 Wertungsrennen für den nationalen Vergleich herangezogen, so dass die KBL Vereine, Kartbahnen, Organisatoren, Fahrer und Teams für eine gemeinsame Idee begeistert.

 

Die Kart Bundesliga ist 2010 gegründet worden, nachdem Stephan Opitz erkannt hatte, dass es in Deutschland hervorragende motorsportliche Angebote gibt, doch die Fahrer keine zusammenhängenden Strukturen nutzen konnten. Es fehlten motivierende Perspektiven und Wege. Der Lösungsansatz konnte letztlich nur eine überregionale und vernetzte Motorsportszene sein, die alle Beteiligten, mit ihren vielfältigen Möglichkeiten und Interessen, einbindet. Dieses Vorhaben ist geeignet, der bereits einsetzenden Abwärtsspirale im Bereich des Nachwuchses, entgegenzuwirken und die Wiege des Motorsports zu stärken.

 

Nachdem der Gründer sich die Markenrechte gesichert hatte, startete nach 5 Jahren Konzepterstellung das erste Wertungsrennen am 09. August 2015 auf der Outdoor-Kartbahn in Schaafheim/Hessen. Danach wurde die Idee, der von der Basis aufzubauenden Bundesliga, unbeirrt und mit großem Engagement verfolgt. Bestehende Strukturen wurden eingebunden und boten den Fahrern und den Teams das gewohnte Rennumfeld. Jedoch mit einem großen Unterschied - Keine Leistung der Bundesligisten wird vergessen, da alle Ergebnisse und Leistungen in das nationale Ranking einfließen und sich eine motorsportliche Vita ablesen lässt.

 

Unterschiedliche Leistungsklassen gewährleisten dabei den nationalen Leistungsvergleich. Die Sportler besuchten dabei regelmäßig überregional Partner-Strecken und lernten somit neue Bahnen und Sportler kennen. Die Partner-Kartbahnen und Partner-Vereine erkannten die große Gemeinsamkeit und so entstand die KBL-Community, die durch die KBL ermutigt wurde sich stärker zu vernetzen und somit eine größere Einheit zu bilden. Sehr namhafte Kartbahnen unterstützen diese Idee und setzten somit die ersten Signale für eine zeitgemäße Anbindung der motorsportlichen Basis an den Formel- und Automobilsport.

 

Der Aufbau von der Basis aus ist substanziell und bietet den Fahrern und Organisationen einen hohen Wohlfühl- und Empfehlungsfaktor. Gleichzeitig bietet die Kart Bundesliga dem Nachwuchs, so wie dem engagierten Motorsportler, einen kostengünstigen Einstieg in den Motorsport. Nach weiteren 5 Jahren kann die KBL-Community sich darauf freuen, dass das Präsidium des Deutschen Motorsportverbandes im Januar 2021 die aktive Kooperation mit der Kart Bundesliga bekannt gegeben hat. Der KBL-Gründer, der seit 2007 über eine Vereinsgründung selbst DMV-Mitglied wurde, sieht in der DMV-Ausrichtung große Gemeinsamkeiten und viele künftige Chancen.

 

Seit 2021 bietet die Kart Bundesliga das neu entwickelte „KBL RACE SYSTEM ´21“ (RS´21) an, welches alle bisherigen Erfahrungen kompensiert und vor allem auch einfach zu verstehen ist. Der Deutsche Motorsportverband unterstützt auch die Nachwuchsfindung und -förderung. Dafür wird es über das Race-System´21 eigene DMV-KLASSSEN für DMV-MITGLIEDER geben, die in DMV-EHRUNGEN münden. Das RS´21 bietet wertige Herausforderungen für Einsteiger und für engagierte Fahrer und Teams, bei denen die Bundesligisten selbst entscheiden können in welchem Umfeld sie ihre Performance zeigen möchten. So ist es möglich über die KBL-Partner, auch wie gewohnt, Rennen zu fahren und gleichzeitig Liga-Punkte zu erhalten, um am Jahresende nationale KBL-Klassensieger zu werden. Wer mehr will, meldet sich zur KBL-Meisterschaft (CHAMP CHALLENGE) an, über die man nicht nur an den Sonderveranstaltungen, sondern insbesondere in das ultimative KBL-CHAMP-FINALE gelangen kann, welches grundsätzlich nur auf KBL-PARTNER-Strecken durchgeführt wird.

 

KART BUNDESLIGA – Die sinnvolle Unterstützung für alle Bereiche des

/ DMV NES 500

Seit jeher üben Langstreckenrennen eine ganz besondere Faszination aus. Die Distanz über 500 Kilometer gehört dabei zu den Klassikern. 2017 wird dieses Format mit der Nationalen DMV Endurance Series, kurz NES 500, wiederbelebt. Gefahren wird auf den beliebtesten Grand-Prix-Rennstrecken in Deutschland und bei etablierten Veranstaltungen im benachbarten Ausland.

 

Die Rennen dauern vier Stunden mit insgesamt drei Pflichtboxenstopps. Dazu kommt ein 60-minütiges Zeittraining am Vorabend. Zwei bis maximal vier Fahrer können sich ein Cockpit teilen. Teilnehmen können alle Tourenwagen und GT-Fahrzeuge (ab Baujahr 1986) mit einem Leistungsgewicht von mindestens 2,8 kg pro PS.

 

Weitere Informationen, Meisterschäftsstände sowie aktuelle News und Termine unter www.nes500.de.

/ DMV BMW Challenge

Die DMV BMW Challenge ist eine nationale deutsche Rundstreckenrennserie für die unterschiedlichsten Fahrzeuge der Marke BMW. An bis zu 6 Wochenenden im Jahr kämpfen die Fahrer und Teams auf unterschiedlichen Strecken im In- und Ausland um Punkte und Platzierungen. Die DMV BMW Challenge bietet den Fahrern die Möglichkeit, bezahlbaren und attraktiven Motorsport auf der Rundstrecke zu erleben.

Weitere Informationen, Meisterschäftsstände sowie aktuelle News und Termine unter www.dmv-bmw-challenge.com.

/ DMV BMW 318ti Cup

Markenpokalracing ist eine der größten Herausforderungen im Motorsport. Allen Fahrern steht identisches Material zur Verfügung. In engen Kämpfen versucht sich Jeder gegen den Anderen zu behaupten. Alles hängt von einem selbst ab. Der DMV BMW 318ti Cup unter Leitung der Cerny Motosport GmbH bietet die wohl fairste Art von Markenpokalsport die es gibt.

 

In zweistündigen Rennen mit Pflichtboxenstopp wird sich in identischen BMW E36 318ti Cup Fahrzeugen gemessen. Einzigartig am DMV BMW 318ti Cup ist, dass alle Fahrzeuge vom Team selbst eingesetzt und vor den Rennen jedes Mal neu an die Fahrer verlost werden. Gestartet werden kann im Einzel oder auch als Zweierteam. Grade für junge, aufstrebende Talente bietet der Cup die perfekte Basis. Wer hier gewinnt kann sich ohne „Wenn und Aber“ als der Beste bezeichnen.

 

Die komplette Saison kann man schon zum Preis von nur 11.800€ und ab 15 Jahren bestreiten. Dafür bekommt man das all inclusive Paket und 7 Events auf den schönsten Rennstrecken in Deutschland und dem nahen Ausland geboten.

 

Alle Informationen, News und Termine erhalten sie unter: www.facebook.com/318ticup.

/ DMV Classic Masters

Die DMV Classic Masters ist eine Serie für klassische Rennfahrzeuge der 60er bis 90er Jahre im Automobil-Rundstreckensport des DMV - Deutscher Motorsport Verband.

 

National und international lizensierte Sportler kämpfen um Platzierungen, Pokale und Meisterschaftspunkte bei 4 nationalen und internationalen Doppelveranstaltungen mit insgesamt 8 Rennen auf beliebten deutschen Rennstrecken und GP-Kursen inkl. Auslandsrennen bei einer Veranstaltung in Zolder im Jahr 2022.

 

Weitere Informationen, Meisterschäftsstände sowie aktuelle News und Termine unter www.classic-masters.com.

/ DMV Formel Vau

„Motorsport für Jedermann“ – das war die Ursprungsidee, die Anfang der 1960-er Jahre in den USA entstand.

 

Nachdem die Idee und 10 Fahrzeuge 1965 durch Porsche nach Deutschland geholt wurden, entstand binnen weniger Jahre die größte Nachwuchsrennserie aller Zeiten. Weltweit! Riesige Starterfelder mit bis zu 70 Fahrzeugen stürzten sich in haarsträubende Schlachten. „Lebe wild und gefährlich“ – so benennt der Journalist Rainer Braun, selbst Formel Vau-Pilot der ersten Stunde den Slogan der „wildesten Rennserie aller Zeiten“.

/ Verbandsmeisterschaften

DMV Slalom Meisterschaft

Für die Wertung zur DMV Slalom Meisterschaft werden alle vom DMSB bzw. seinen Trägervereinen, der FIA sowie anderer ASN genehmigten Veranstaltungen berücksichtigt (international, national, Clubsport).

 

Gewertet wird anhand der Faktorentabelle des DMV – Sportabzeichens. Der Bewerber mit der so errechneten höchsten Summe der Punkte für das DMV - Sportabzeichen ist „DMV Autoslalom Meister“.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle DMV-Mitglieder. Der „DMV Autoslalom Meister“ wird am Ende des Jahres im Rahmen der DMV/MSJ Meisterehrung geehrt.

Weitere Informationen finden Sie in den Bestimmungen zur DMV Slalom Meisterschaft.

 

DMV Dragracing Meisterschaft

Für die Wertung zur DMV Dragracing Meisterschaft werden alle vom DMSB bzw. seinen Trägervereinen, der FIA sowie anderer ASN genehmigten Veranstaltungen Automobil- und Motorrad in getrennter Wertung berücksichtigt (international, national, Clubsport).

 

Gewertet werden die jeweils besten 5 (fünf) Ergebnisse anhand der Punkteverteilung in den Bestimmungen der DMV Dragracing Meisterschaft. Die Bewerber mit den so errechneten höchsten Summe der Punkte sind die „DMV Dragracing Meister“ der jeweiligen Automobil- bzw. Motorradklasse.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle DMV-Mitglieder. Die „DMV Dragracing Meister“ werden am Ende des Jahres im Rahmen der DMV/MSJ Meisterehrung geehrt.

 

Weitere Informationen finden Sie in den Bestimmungen zur DMV Dragracing Meisterschaft.

 

Weitere Informationen finden Sie in den Bestimmungen zur DMV Dragracing Meisterschaft.

 

DMV Rundstrecken Meisterschaft

Für die Wertung zur DMV Rundstrecken Meisterschaft werden alle vom DMSB bzw. seinen Trägervereinen, der FIA sowie anderer ASN genehmigten Veranstaltungen berücksichtigt (international, national, Clubsport).

 

Gewertet wird anhand der Faktorentabelle des DMV – Sportabzeichens. Der Bewerber mit der so errechneten höchsten Summe der Punkte für das DMV - Sportabzeichen ist „DMV Rundstrecken Meister“.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle DMV-Mitglieder. Der „DMV Rundstrecken Meister“ wird am Ende des Jahres im Rahmen der DMV/MSJ Meisterehrung geehrt.

 

Weitere Informationen finden Sie in den Bestimmungen zur DMV Rundstrecken Meisterschaft.

318ti4
motorcycle-21865921920-kopie
Touristik

Social Media

Folgen Sie uns!