Bannerbild | zur StartseiteFanportal Motorsport | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Langbahn-WM: Martin Smolinski wieder Weltmeister

Die Hoffnung war da, aber es war ein langer, schwerer Kampf, bis DMSB-Pilot Martin Smolinski seinen zweiten Titel in der Langbahn-Einzel-Weltmeisterschaft sicher hatte. Der 38-jährige Olchinger wurde am Sonntag beim Finalrennen in Mühldorf Zweiter und gewann damit den WM-Titel mit sieben Punkten Vorsprung auf den Briten Chris Harris.

 

Das Duell zwischen Harris und Smolinski hatten während aller fünf vorherigen WM-Läufen angedauert. Zum Showdown nach Mühldorf kam der Engländer mit einem einzigen Punkt Vorsprung. 

Während Martin Smolinski mit drei Siegen und zwei zweiten Plätzen begann, war bei Harris anfangs Sand im Getriebe: Der Brite wurde in seinem ersten Lauf Letzter und fiel beim dritten Outing mit technischen Problemen aus. Chris Harris rettete sich mit seiner Punkteausbeute gerade noch in das „Last Chance Heat“, aus dem die ersten Zwei noch ins Grand Final kommen. Smolinski qualifizierte sich, punktgleich mit dem Briten Zach Wajtkneckt, direkt ins Finale.

Als Harris im Last Chance Lauf aber hinter Josef Franc und Kenneth Kruse Hansen nur Dritter wurde, stand fest, dass Smolinski nicht mehr einholbar und damit neuer Weltmeister war.

Im Endlauf setzte sich der Däne Kruse Hansen knapp gegen Smolinski durch, doch der Bayer war im bei Kaiserwetter gut gefüllten Mühldorfer Oval der umjubelte Weltmeister. WM-Zweiter wurde Harris, auf Platz 3 rückte mit seinem Tagessieg Kruse Hansen vor. 

Jörg Tebbe (Dohren), der in Mühldorf mit der Veranstalter Wildcard fuhr, wurde Neunter, Stephan Katt (Neuwittenbek) kam auf Platz 13. Lukas Fienhage (Lohne) konnte wegen einer Verletzung nicht antreten und beendete die WM-Saison auf Rang 8.

Schon am kommenden Sonntag (24.9.) haben die deutschen Bahnsportler beim Longtrack of Nations in Roden (Niederlande) die nächste Chance auf eine WM-Medaille.

 

Foto: Jesper Veldhuizen

 

Ergebnisse Langbahn-WM-Finale 6 in Mühldorf/D:
 

1. Kenneth Kruse Hansen (DK), 21 WM-Punkte/14 Vorlaufpunkte
2. Martin Smolinski (D), 19/18
3. Romano Hummel (NL), 17/13
4. Zach Wajtknecht (GB), 15/18
5. Josef Franc (CZ), 13/13
6. Chris Harris (GB), 11/10
7. Hynek Stichauer (CZ), 10/12
8. Tero Aarnio (FIN), 9/12
9. Jörg Tebbe (D), 8/7
10. Dave Meijerink (NL), 7/7
11. Jacob Bukhave (DK), 5/7
12. Theo Pijper (NL), 4/6
13. Stephan Katt (D), 3/6
14. Mika Meijer (NL), 2/4
15. Gaetan Stella (F), 1/2


 

Endstand Langbahn-Weltmeisterschaft 2023:
 

1. Martin Smolinski (D), 106 Punkte
2. Chris Harris (GB), 99
3. Kenneth Kruse Hansen (DK), 77
4. Zach Wajtknecht (GB), 77
5. Romano Hummel (NL), 73
6. Josef Franc (CZ), 64
7. Jacob Bukhave (DK), 54
8. Lukas Fienhage (D), 47
9. Hynek Stichauer (CZ), 47
10. Dave Meijerink (NL), 45
11. Mika Meijer (NL), 32
12. Stephan Katt (D), 29
13. Theo Pijper (NL), 29
14. Gaetan Stella (F), 24
15. Tero Aarnio (FIN), 17
16. Erik Riss (D), 15
17. Stanislaw Burza (PL), 10
18. Jörg Tebbe (D), 9
19. Jordan Dubernard (F), 5
20. Daniel Spiller (D), 5
21. Max Dilger (D), 4
22. Mathias Tresarrieu (F), 2
23. Fabian Wachs (D), 0

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 18. September 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Kontakt

Deutscher Motorsport Verband e.V.
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main

 

Telefon: (069) 6950020
Telefax: (069) 69500220
E-Mail: