Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

DMV Goodyear Racing Days vor dem Saisonstart

Die DMV Goodyear Racing Days waren im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Daran möchte die neue Veranstaltungsreihe rund um Promoter Thomas Röpke 2023 anknüpfen. Mit der DMV STGT kommt eine neue Serie ins Programm.

 

Nach den ersten Probeläufen, ausgerechnet mitten in der Corona-Pandemie, starteten 2022 die DMV Goodyear Racing Days durch. Auf eigenen Füßen wurden die selbst organisierten Rennwochenenden zu einem vollen Erfolg. Mittlerweile kommen vermehrt Anfragen weiterer Rennserien, die bei den DMV Goodyear Racing Days dabei sein möchten.

cerny cayman GT4 großer hintergrund

Den Kern bilden weiterhin die DMV Rennserien. Im vergangenen Jahr waren dies die DMV BMW Challenge, die DMV NES 500, der DMV BMW 318ti Cup und als bis dahin jüngstes Mitglieder das DMV Classic Masters. In diesem Jahr kommt nun der DMV Super Touring & GT Cup, kurz DMV STGT, dazu. Die neue Serie schließt eine Lücke, denn bisher konnten etwa GT3-Fahrzeuge in keiner der bisherigen Rennserien mitfahren. Die DMV STGT richtet sich an solche Rennwagen, allerdings auch an die boomende GT4-Szene, TCR- oder Cup-Fahrzeuge. Gerade letztere haben damit neben der DMV NES 500 ein zusätzliches Betätigungsfeld innerhalb des Veranstalterpakets. Gefahren werden in der DMV STGT zwei Sprintrennen von 30 Minuten, dazu kommt ausreichend Trainingszeit. Erste Starter sind wenige Wochen vor dem Saisonauftakt in Hockenheim bekannt. Das Team von Cerny Motorsport bringt einen Porsche Cayman GT4 und einen nagelneuen BMW M4 GT4 für Teamchef Henry Cerny bzw. Florian Sternkopf an den Start. Mit Ioannis Smyrlis ist ebenfalls ein bekanntes Gesicht mit von der Partie. Er wird einen Porsche 992 GT3 Cup der jüngsten Generation steuern. Dazu kommen Ferrari 458 GT3, Lamborghini Huracan Trofeo, Lotus Evora GT4, aber auch kleine Fahrzeuge wie ein Fiat Punto mit reichlich Pferdestärken, pilotiert von Marco Santamaria. An insgesamt fünf Wochenende wird die DMV STGT mit von der Partie sein.

Goodyear - Transparent PNG SMALL

Die meisten Rennen gibt es im DMV BMW 318ti Cup. Dieser wird an sieben Veranstaltungen fahren und meldete schon Ende Februar „Full House“. Hier lautet das Motto erneut: Alle jagen Sebastian Vollak, der Titel Nummer vier perfekt machen möchte. Die Ursprünge der DMV Goodyear Racing Days liegen bei der DMV BMW Challenge. Damals übernahm Thomas Röpke als Organisator eine kränkelnde Serie und entwickelte diese in nur wenigen Jahren zu einer erfolgreichen Sprintserie. Zwar hat sich das Gesicht der Serie dank neuer Fahrzeuge und Klassen geändert, der Grundgedanke blieb der Gleiche. Finanzierbarer Motorsport für alle BMW- und Mini-Modelle. Und auch hier konnte Thomas Röpke bereits Ende Februar vermelden – über 32 Einschreibungen. Insgesamt umfasst der diesjährige Terminkalender sechs Rennen. Sechsmal tritt auch die DMV NES 500 an, die weiter auf ihr bewährtes 3-Stunden Format setzt. Die Spannung steigt auch hier, wenn TCR und GT4 Fahrzeuge um den Gesamtsieg kämpfen. Allerdings profitieren davon die Starter der kleineren Klassen, die dank des Punktesystems ebenfalls um den Titel kämpfen. Der wachsenden Beliebtheit klassischer Rennfahrzeuge wurde mit dem DMV Classic Masters genüge getan. Gemeinsam mit der Alfa Romeo Challenge, sowie bei einigen Rennen mit der Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge, stehen hier oft 50 Fahrzeuge und mehr am Start. Und so geht es meist eng zu zwischen Porsche 911, Alfa Romeo 75, BMW M3 oder Opel Kadett C.

 

Los geht die Saison für alle Rennserien auf dem Hockenheimring vom 24.-26. März. Weiter geht es vom 28.-30. April in Zolder, während es vom 2.-4. Juni für den DMV BMW 318ti Cup und die DMV NES 500 nach Assen geht. Ende Juni, vom 30.06.-02.07., lockt die Eifel. Weiter geht es vom 25.-27. August auf dem Lausitzring, ehe vom 29.09.-01.10. auf dem Nürburgring die finale Phase der Saison eingeläutet wird. Das Saisonfinale wird erstmals vom 20.-22.10. in Zandvoort ausgetragen.

 

Text und Bilder: rpRedaktionsbüroPatrickHolzer

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 16. März 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Kontakt

Deutscher Motorsport Verband e.V.
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main

 

Telefon: (069) 6950020
Telefax: (069) 69500220
E-Mail: