Rennen 4 DMV Couch Masters 2021 – ACC Endurance

DMV Couch Masters die offizielle eSport Rennserie des DMV- Deutschen Motorsport Verband e.V.

DMV Couch Masters das dritte Rennen auf der virtuellen Rennstrecke Zolder 08.02.2021

Spannung pur im vierten Rennen der DMV Couch Masters, kurz DCM auf der virtuellen Rennstrecke Zolder. Auch bei diesem Rennen in der Klasse ACC Endurance war das Fahrerfeld wieder komplett voll. Auch immer mehr Zuschauer finden den Weg zum Live Stream der DCM auf YouTube und dem Twitch Kanal von Sass MotorBlog. Wie beim letzten Rennen, wurde auch in Zolder wieder in der PRO und AM Wertung gefahren. In der PRO Wertung werden die Fahrer mit virtueller Motorsporterfahrung gewertet und in der AM Wertung Rennfahrer, die am Anfang ihrer Sim-Racing Erfahrung stehen, sich aber auch unter den Profis beweisen. Damit ist für jeden Teilnehmer eine Chancengleichheit gegeben und macht die DMV Couch Master zur optimalen Einstiegsserie für Profi und Amateure.

Du willst dabei sein? Weitere Informationen zu den DMV Couch Masters unter:
www.sass-motorblog.de oder unter www.dmv-motorsport.de

Die Qualifikation:
Schon die Qualifikation zeigte, dass das Rennen spannend werden würde. Denn der bisherige Favorit #88 Dynamo vom Team Grüne Hölle (Audi R8 LMS EVO), der bisher alle Rennen von Qualifikation bis Rennen klar dominierte, musste alles geben und schaffte es am Ende, mit +0,186 Sekunden Rückstand doch nur auf Platz zwei. Mit 1:28:944 fuhr #163 Nils „Thormssc“ vom Intruder Racing Team eine super Runde und er ging damit von Platz 1 ins Rennen. Dritter mit 0,900 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit wurde #32 R3FR4CT_ (Porsche 991). Die geringen Zeitabständen aller Fahrer im Feld zeigte schon wie spannend das Rennen werden würde.

Das Rennen:
Motorsport wie er sein muss. Spannung, packende Überholmanöver und enge, aber glimpfliche Situationen. Die Kommentatoren Tim Steinbrecher auch Fahrer, Chris Sass von Sass MotorBlog und der Deutscher Motorsport Verband hatten in diesem Rennen viel zu berichten. Der Start war für #163 Nils „Thormssc“ vom Intruder Racing Team optimal und er behauptete Platz 1 in der ersten Kurve vor # 88 Dynamo vom Team Grüne Hölle (Audi R8 LMS EVO) auf Platz 2. Auf Platz 3 #32 REFR4CT_ (Porsche 991) unterwegs in Richtung Kurve traf es leider im wahrsten Sinne des Wortes von hinten. Leider waren die Bremsen von #90 Marco Kolb vom BMC Hockenheim (Mercedes SLS AMG) noch nicht optimal auf Temperatur und so fuhr er
in das Heck von #32 REFR4CT_ . Damit löste er unabsichtlich einen größeren Startunfall aus, der leider die Rennen andere Teilnehmer stark beeinflusste. (Bild 1) Zuerst konnten Marco und Refr4Ct_ die Wagen nach der Kollision noch gut retten und die Rennwagen auf der Strecke halten. Die dahinterfahrenden Fahrer konnten nicht sofort sehen was sich vorne abspielte. So verkeilten sich die Wagen von #22 Tino Zech vom T3AM WAT3RKANT (Ferrari 488) und #57 Rudi Geiss vom Intruder Racing Team (Lexus) in die von Marco Kolb und Refr4Ct_. (Bild 2) Ebenfalls beim Startcrash in Mitleidenschaft gezogen wurde #60 joshi_mitsuu (Porsche 991)
(Bild 3). Dabei wurde sein Rennwagen beschädigt, aber er konnte den Wagen auf dem darauffolgenden Runde auf der Strecke halten. Nach einer längeren Reparatur und erneuter Rennaufnahme musste am er am Ende leider aufgeben. Auch Rudi Geiss vom Intruder Racing Team und #9 Norman Schlabschy vom Team DR!FT mussten Ihre Rennautos nach dem Startunfal länger an der Box reparieren lassen. Während des Rennens stieg die Spannung, da die Fahrer alle sehr eng beieinander waren. Nochmal Spannung brachte das Boxenstoppfenster ins Spiel, welches nach der Hälfte des Rennens für ein paar Minuten geöffnet wird. Aber auch auf der Rennstrecke wurde um jede Position gekämpft. Der schwarz-gelbe Ferrari 488 von #777 Christian Klaz vom MC Ansbach verteitigte sich ganz stark gegen den Porsche von #9 Sveni Ostwind, musste sich aber dann Sveni leider geschlagen geben, der an diesem Tag ein Super Rennen zeigte (Bild 4). Er kämpfte gegen Ende des Rennens ebenfalls mit den Fahrern #136 Kevin Jung und #713 Sebastian Pohl, beide vom Team Intruder Racing.
Ein Bemerkenswertes Rennen fuhr #13 Ronny Schreier (Lexus), der in der Amateurwertung unterwegs war und mit einem weiteren Sieg in der AM Wertung und einem dritten Platz in der Gesamtwertung auf das Podium fuhr.(Bild 5) Auf dem zweiten Platz kam in diesem Rennen #88 Dynamo vom Team Grüne Hölle (Audi R8 LMS EVO) an. Uneingeholt und gefahren wie ein Schweizer Uhrwerk, sicherte sich verdient den Sieg im vierten Rennen der DMV Couch Masters powered by Sass MotorBlog #163 Nils „Thormssc“ vom Intruder Racing Team. (Bild 6) Viel Spannung und packende Szenen in diesem Rennen haben den Zuschauer voll und ganz unterhalten.

Das ganze Rennen mit der Motosport-Action gibt es auf dem YouTube Kanal von Sass MotorBlog: –> HIER <–

Die Stimmen zum Rennen:

 #713 Sebastian Pohl „Senfzwelch“ – Intruder Racing Team Platz 9:
„Das Rennen in Zolder war für uns an Spannung kaum zu überbieten. Unser Thormssc und VS1400von93 konnten beide im Qualifying überzeugen. Thomssc hat eindrucksvoll gezeigt, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Mit ihm ist absolut zu rechnen in der PRO. VS1400von93 hatte leider Pech und wurde in den großen Startunfall verwickelt. Sein Rennen war damit leider gelaufen. BlackJoJo und Senfzwelch hatten tolle Positionskämpfe im Mittelfeld und sind beide in der AM vorne mit dabei. Wir können sehr zufrieden sein. Nun heißt es zügig zusammenpacken, denn das nächste Rennen in den USA steht schon vor der Tür.“
Presse Text Intruder Racing Team: Susi S., Pressesprecherin
Weitere Interviews und Infos zum Intruder Racing Team –> HIER <–

 

#9 Norman Schlabschy vom Team DR!FT Platz 15:
„Obwohl ich das erste Mal überhaupt auf Zolder unterwegs war, liefen die Vorbereitungen über die Woche hinweg aus meiner Sicht sehr gut. Mit Unterstützung der Couch-Masters-Community konnte ich ein gutes Setup für mich finden mit dem ich mich sehr sicher gefühlt habe, aber trotzdem schnell genug war. Das Training lief nicht besonders gut. Erst hatte ich ein Problem mit der Verbindung von den Pedalen zum Lenkrad, dann war mein gespeichertes Setup nicht mehr abrufbar. Zum Glück konnte ich bis zum Beginn der Quali die Verbindungsprobleme beheben und das Setup neu einstellen. Auf Grund der kurzen Strecke und vollem Teilnehmerfeld war das Verkehrsaufkommen relativ groß. Dadurch konnte ich erst in den letzten Minuten eine schnelle gezeitete Runde fahren. Am Ende hat es für Platz 16 gereicht, mit nur ca. 0,200 Sekunden Rückstand zur Top 10 – hier war mehr drin. Nach kurzer Einführungsrunde ging es dann los in die ersten beiden Kurven, die noch relativ breit sind. Bereits hier hat es einige Unfälle und Berührungen vor mir gegeben, wodurch ich bis auf P12 vorgespühlt wurde. Auf P12 ging es dann in Runde 2 wo ich in der schnellen Kurve 4 hinten rechts am Heck einen Hit von Joshi_mitsuu bekommen habe und übers Gras in die Mauer gekracht bin. Die Folge war ein zusätzlicher Boxenstopp mit 1:30 Standzeit für die Reparatur – somit war das Rennen gelaufen. Ich habe trotzdem die restlichen 50 Minuten genutzt, um weitere Rennerfahrungen zu sammeln und konnte konstante Rundenzeiten auf den Asphalt zaubern. Am Ende hat es dann trotz dem Crash und dem zusätzlichen Boxenstopp für P15 gereicht. Es hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht und ein Dank geht raus an SASS-Motorblog für den schicken Livestream! Nun heißt es die Woche zu nutzen, für die Vorbereitungen auf das nächste Rennen auf Laguna Seca.“

Weiter Infos zum Deutschen Meister Norman Schlabschy gibt es –> Hier <– 

Es wärmt uns das Herz und es macht so viel Freude, wenn wir sehen dass Ihr Spaß an den DMV Couch Masters habt. Vielen Dank an alle Fahrer und Fans fürs mitfahren, kommentieren, chatten und teilen. DANKE @ALL  #dmvcouchmasters

HIER GEHTS ZUM VIERTEN RENNEN DER DMV COUCH MASTERS IN ZOLDER: --> VIDEO ZUM RENNEN <-- 
 

WICHTIGE INFORMATIONEN!

ACHTUNG RACE GAMER !!!
Die DMV Couch Masters powered by Sass MotorBlog ist eine Rennserie für Jeden.
Wenn Du oder Deine Freunde gerne auf PC, XBOX oder Playstation eine beliebige Rennserie fahrt.Egal ob Motorrad- oder Autorennen und dabei das Gefühl einer deutschen Meisterschaft mit Live Übertragung erleben möchtet, dann meldet Euch:
info[at]sass-motorsport.de

Gerne gestalten wir neue Klassen in der DMV Couch Masters mit Euch zusammen.


Veröffentlicht am: 11.02.2021 | Kategorie: News | Zugriffe: 307
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Christopher Sass

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Rennen 4 DMV Couch Masters 2021 – ACC Endurance? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen