PräsidiumBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Al-Attiyah und Kevin Benavides gewinnen Dakar Rallye 2023

Die Dakar Rallye 2023 ging bis zum Sonntag (15. Januar) über 14 Etappen und 8547 Kilometer durch die Stein- und Sandwüsten Saudi-Arabiens. Sie wird als eine der härtesten Prüfungen in 45 Jahren dieser schwersten Offroad-Rallye im Motorsport in Erinnerung bleiben.

 

In der Motorradklasse wurde die Dakar auf der letzten Etappe entschieden - bis dahin hatten noch drei Fahrer Siegchancen. Der Australier Toby Price (KTM) ging mit 12 Sekunden Vorsprung auf den Argentinier Kevin Benavides (KTM) und 1.31 Minute vor dem  Amerikaner Skyler Howes  (Husqvarna) auf die letzte Etappe. Benavides konnte auf den letzten 136 gezeiteten Kilometern entscheidend Boden gut machen und gewann nach 2021 seine zweite Dakar - nach 8500 Kilometern und mehr als 44 Stunden Fahrtzeit mit 43 (!) Sekunden Vorsprung auf Price und 5.04 Minuten vor Howes.

 

Sebastian Bühler, einer von zwei deutschen Motorrad-Piloten, verlor in der Wüste, als er mit seiner  indischen Hero ohne Benzin liegen geblieben war, vier Stunden Zeit, die er nicht mehr gutmachen konnte. Dennoch erreichte er auf Platz 20 das Ziel.

 

In der Automobilen T1-Klasse hatte der Quartarer Nasser Al-Attiyah im Toyota fast von Anfang an die Nase vorn. Er konnte die Führung locker bis ins Ziel verteidigen, nachdem Mitfavorit Carlos Sainz vorzeitig ausgeschieden war. Alle drei Starter mit dem Audi RS Q e-tron mussten ihre Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb vorzeitig abstellen, ironischerweise nicht wegen Schäden am Antrieb..

 

Auch Rekordsieger Stephane Peterhansel kam nicht ins Ziel, weil sein Copilot Eduardo Boulanger sich bei einem Unfall einen Brustwirbel brach.

 

Rallye-Rekordweltmeister Sebastian Loeb kam mit dem  Prodrive-Rallyefahrzeug wegen mehrerer Reifenschäden schwer ins Rennen, konnte dann die letzten sieben (!) Etappen alle gewinnen und trotzdem blieb dem Elsäßer mit 1:10 Stunde Rückstand nur Platz 2 hinter Al-Attiyah und dessen Co Mathieu Bäumel.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 16. Januar 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Social Media

Folgen Sie uns!