Motocross: Seitenwagen MX-GP in Strassbessenbach abgesagt

Heute gab die FIM die offizielle Absage des Motocross-Seitenwagen Grand Prix von Deutschland beim DMV-Club MSC Strassbessenbach offiziell bekannt. Wegen der Corona-Pandemie musste der rührige Verein in Unterfranken schon den WM-Lauf im letzten Jahr zurückgeben. Die FIM bekräftigte, dass das WM-Prädikat in jedem Fall in 2022 in Bessenbach durchgeführt werden soll.

Brunhilde Seubert, die Grande Dame des MSC Strassbessenbach: „Wir haben bis zuletzt auf Lockerungen des Freistaates Bayern gehofft, die bei einer Inzidenz von unter 7 zu erwarten gewesen wäre. Leider konnten wir keine Ausnahmeregelungen oder Kompromisse mit der verantwortlichen Behörde erzielen. . Eine Großveranstaltung unter diesen derzeitigen Bedingungen ist selbst mit größten Anstrengungen nicht durchführbar.“

Damit besteht der FIM-Kalender der Motocross-Seitenwagen-Weltmeisterschaft derzeit nur noch aus fünf Terminen in vier Ländern. Der deutsche Termin in Rudersberg (26.9.) ist – noch – dabei.

Motocross-Seitenwagen-WM 2021:

15. August          Lange Motokeskus         Estland
22. August          Jinin       Tschechien
19. September Oss        Niederlande
26. September Rudersberg        Deutschland
10. Oktober       Kramolin             Tschechien


Veröffentlicht am: 25.06.2021 | Kategorie: News Motocross | Zugriffe: 812
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

DMV Redaktion

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Motocross: Seitenwagen MX-GP in Strassbessenbach abgesagt? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen