30. Motocamp bei den Motorradfreunden Krumbach

Dieses Jahr stand zum ersten Mal das Motocamp der Krumbacher Motorradfreunde in dem DMTM Tourensport Kalender. Also machten wir uns am Wochenende vom 06.-08.07.2018 auf nach Sachsen.

Das Wetter war super und nach einer rasanten Fahrt über die Autobahn trafen wir am frühen Morgen noch rechtzeitig zum Frühstück bei den Motorradfreunden in Krumbach ein.

Wir wurden sehr herzlich empfangen und staunten dort nur über die tolle Organisation. Es gab ein riesiges Festzelt, in dem jeden Abend Live Bands spielten und ein etwas kleineres Cateringzelt, aus dem mehrere Variationen von Frühstück angeboten und abends zig verschiedenen Speisen frisch zubereitet wurden.

Wer wollte, konnte sich dort den ganzen Tag zu sehr fairen Preisen verpflegen lassen. Und das immerhin mit über 1000 Teilnehmern!

Für ein Motocamp super und es war kaum vorstellbar, was der Caterer alles frisch aus seiner Küche zauberte! 

Unser Reiner, sowie unser Harry vom Bodensee waren bereits am Freitag angereist, unser anderer Micha kam gegen späten Nachmittag hinzu.

Nach einem sehr reichhaltigen und köstlichen Frühstück, einer kurzen Besichtigung des Geländes, wo ausschließlich gezeltet wurde, erfolgte um 11.00 Uhr die Aufstellung zur Motorrad-Ausfahrt in die nähere Umgebung.

Ziel war die Mensa in Mittweida, wo wir mit circa 500 Motorradfahrern schon erwartet wurden. Jeder hatte am Nennbüro eine Essensmarke erhalten, die nun in eine riesen Portion Gulasch mit Nudeln/Spätzle, Sauerkraut/Rotkraut und Salat eingetauscht wurde. Es gab kein Gedränge und keine Probleme beim Parken der Motorräder. Einfach super und ein sehr netter und freundlicher Empfang dort.

Am Nachmittag wurden auf dem Motocamp Gelände „Biker Spiele“ angeboten: Wer wollte, konnte mit seinem Auspuff ein Bobby Car zum Laufen zu bringen, oder zusammen mit seinem Beifahrer versuchen mit einem Tennisball den Lauf einer Regenrinne zu überlisten. 

Einige andere haben unabhängig davon über das ganze Gelände verteilt Burn Outs mit ihren Motorrädern probiert oder es wurde gezeigt, wie man(n) bei entsprechender Drehzahl Flammen aus den Auspuff bekommt.

Gegen 20.00 Uhr gab es dann wieder Live-Musik. Auch hier waren alle tolerant, denn mit der Musik ist es so eine Sache: entweder zu laut, zu leise oder die Richtung mag manch einer nicht, aber schließlich kann man es ja nie allen recht machen!

Und so waren auch hier alle bei bester Stimmung und haben sich super gut amüsiert. Um 22.00 Uhr gab es auch hier eine Siegerehrung, und wir können mit Stolz sagen, dass unser Harry vom Bodensee den Pokal für den den ältesten Teilnehmer erhalten hat!

Ich freue mich, dass wir den Tipp für dieses Treffen bekommen haben, was einmal eine ganz andere Veranstaltung war, sich aber jeden Tag gelohnt hat!

Wir freuen uns neue Biker kennen gelernt zu haben, auch wenn sie nicht unbedingt dem Tourensport angehören (was noch etwas Akquise braucht ), wie freundlich, super organisiert, gut gelaunt und friedlich alles ablief, und werden bestimmt nächstes Jahr wiederkommen!

 

Text und Fotos: Marina Weiß (MSC Victoria Lichterfelde)


Veröffentlicht am: 10.07.2018 | Kategorie: News Tourensport | Zugriffe: 273
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag 30. Motocamp bei den Motorradfreunden Krumbach? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen