Fahrervorstellung der DMV White Tigers für die Saison 2018 Teil 1

Wir wollen euch jeden Tag einen unserer Mannschaftsfahrer für die kommende Bundesligasaison vorstellen. Anfangen möchten wir mit Daniel Spiller der als amtierender U21 Deutscher Meister und Team Cup Sieger die „Jungen Wilden“ anführen wird und im Exklusivinterview stand er unserem Reporter Frage und Antwort.

Wie ist dein Resümee der vergangenen Saison?

Meine Saison fing nicht gut an. Gleich am ersten Rennwochenende wurde ich vom Motorrad geholt und brach mir das linke Handgelenk. Dies hatte zur Folge, dass ich die U21 WM im Team sowie die Einzel Quali-Runde verpasste. Es war dann nicht so einfach wieder einen guten Renn-Rhythmus zu finden. Nach ein paar Wochen fing es aber an richtig gut zu laufen und ich kann somit im großen und ganzen zufrieden sein.

 

Was war dein persönliches Highlight der letzten Saison?

Mein persönliches Highlight der Saison war der Sieg in der U21 DM. Da ich erst kurz davor von meinem Handgelenksbruch zurückgekommen war sind wir nach Ludwigslust gefahren und hatten keinerlei Erwartungen. Diese Gelassenheit machte den Erfolg am Ende des Tages umso schöner.

 

Was sind deine persönlichen Ziele für 2018?

Mit den White Tigers wird es schwierig das Finale zu erreichen aber ich erhoffe für uns eine Steigerung zu dem letztjährigen Ergebnis und wünsche mir, dass ich ein guter Kapitän für die Mannschaft sein kann. Auch möchte ich mich in den U21 Einzel und Team EM und WM Rennen von meiner guten Seite zeigen und hoffe darauf bei den Quali-Runden ein Wörtchen mitreden zu können.

 

Freust du dich auf deine neue Aufgabe als Kapitän der DMV White Tigers?

Ich freue mich sehr, dass mir diese Möglichkeit gegeben wurde. Es ist eine Aufgabe die mir noch völlig fremd ist, aber ich hoffe ich kann die Mannschaft gut leiten und auch in schwierigen Zeitpunkten motivieren. Auf jeden Fall werde ich mein Bestes geben.

 

Was wird deiner Meinung nach für deine Mannschaft in der Speedway Bundesliga möglich sein?

Wie gesagt es wird nicht leicht sein das Finale zu erreichen. Aber es ist definitiv nicht unmöglich und es sollte auf jeden Fall unser Ziel sein uns im Vergleich zum vergangenen Jahr zu verbessern. Wir sind ein junges Team und ich bin guter Dinge.

 

Glaubst du, dass du mit den Black Forest Eagles Berghaupten auch in 2018 die Meisterschaft im Speedway Team

Cup einfahren kannst?

Im Speedway Team Cup geht es mittlerweile auch heiß her. Letztes Jahr hatten schon nicht viele mit uns gerechnet, aber wir konnten trotz des Pechs im ein oder anderen Lauf den Titel holen. Daher glaube ich schon, dass wir 2018 den Titel verteidigen können, jedoch wird es alles andere als leicht

 

Wie läuft dein Studium?

Mein Studium läuft gut. Ich komme Mitte März in das 4.Semester, also bin ich fast halbwegs durch. Einfach ist es sicher nicht mit dem Speedway Sport und dem Studium, weswegen ich im Winter etwas mehr Kurse belege, aber ich habe mir das ja selber ausgesucht und werde das schon schaffen.

 

Was sind deine Ziele für die Zukunft im Speedway Sport?

Ich will mein Talent voll ausschöpfen und mal schauen wo ich damit lande. Bevor ich es als Profi versuche möchte ich mein Studium fertig machen. Das Profi-Geschäft ist nicht leicht und ich habe somit eine Absicherung.

 

Wir wünschen Daniel eine gute und unfallfreie Saison und drücken dem Team die Daumen für die anstehenden Aufgaben. 

 

Text und Foto: DMV White Tigers


Veröffentlicht am: 06.03.2018 | Kategorie: News Bahnsport | Zugriffe: 605
Dieser Newsbeitrag wurde verfasst von:

Sandro Melchiori

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu dem Beitrag Fahrervorstellung der DMV White Tigers für die Saison 2018 Teil 1? Dann senden Sie einfach eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Dies könnte Sie ebenfalls interessieren


DMV Inside

Das Magazin des DMV schnell, einfach und auf Wunsch unterwegs online lesen. Behalten Sie völlig kostenlos den Durchblick.

jetzt online lesen