Sportlich verreisen-HRS

Hotelportal HRS ist Nationaler Partner des Deutschen Sportausweises.
Verbände, Vereine, Mitglieder, Freunde und Bekannte – ganz gleich, wer über die Sportlinks bucht, unterstützt damit den DMV.

dmv inside 0415

DMV Pannenservice

Tel

 

069-695002-22
Die Notrufnummer

     
DMV Mitgliedskarte 2012 15

Kontaktieren Sie uns!

Deutscher Motorsport Verband e.V.
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main

Tel.: 069/695002-0
Fax: 069/695002-20
E-Mail: dmv@dmv-motorsport.de

facebook logogr twitter logogr

 

Impressum

Unser DMV-Team der Geschäftsstelle in Frankfurt steht Ihnen jeder Zeit zur Verfügung. Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme das Formular.

Motodrom im Zeichen von Ferrari Rot

Im Rahmen des 70. Jubiläums der Firmengründung von Ferrari durch Enzo Ferrari im Jahr 1947 wurde das am Wochenende auf dem Hockenheimring gefeiert. Unter dem Namen „Passione Ferrari“ konnten die Ferrari-Liebhaber und Fans die aufregende Welt des Motorsports erleben oder einige Runden im eigenen Ferrari auf dem Grand-Prix Kurs drehen. Die Gruppen wurden eingeteilt in Gentleman Driver, Rookie Driver. In der Mittagspause wurde die Fahrzeugparade abgehalten. Dabei durften alle Ferrari-Besitzer mit ihrem eigenen Auto zwei Runden auf dem Formel1-Kurs drehen. Weit über 400 Ferrari-Fahrzeuge nahmen an der Parade teil.

Die Ferrari Parade wurde angeführt vom Formel1-Pilot Kimi Raikkönen, aber nicht im Renntempo, sondern im langsamen Gang, so dass auch jeder in der Genuss der Runden kam. Danach kam Kimi Raikkönen in die Box zurück und gab bereitwillig den wartenden Fans Autogramme. Er spurtete hoch zum Boxendach in den VIP Bereich. Da wartete kein geringerer als RTL-Moderator Kai Ebel und interviewte den Ferrari Star Raikkönen, der auch Rede und Antwort stand. Nun war die Kimi Challenge an die Reihe, dabei griff Kimi auch wieder ans Lenkrad und drehte einige schnelle Runden auf dem Hockenheimring. Die Gentelman Driver „Passionierte Ferrari“ garantiete 90 Minuten Nervenkitzel beim Fahren auf der Rennstrecke des Hockenheimrings während des ganzen Tages, aufgeteilt auf drei Sessions mit jeweils 30 Minuten Fahrzeit auf der Rennstrecke.



Präsentiert wurden Fahrzeuge ausschließlich der Marke Ferrari aus drei verschiedenen Kategorien „aktuelle Fahrzeuge und Supercars“, klassische Fahrzeuge“ und „Rennfahrzeuge“ Pro Session nahmen maximal 30 Fahrzeuge teil. Die „Rookie Session“: Für Nicht-Rennstrecken-Experten oder genauer gesagt Anfänger gab es einen kleinen geschicklichkeits-Parcour für 60 Minuten auf der Rennstrecke. Hierzu fährt ein Inspektor, genauer gesagt Ausbilder mit ihnen mit. Es gab auch eine Präsentation der aktuellen Ferrari-Modellpalette im Paddock-Bereich. Eine Ausstellung mit ausgewählten klassischen und historischen Fahrzeugen der Ferrari Classiche gab es im Glas-Pavillion zu bewundern. Für die Motorsportfans gab es viel zu sehen und auch zu fotografieren, denn, wann kann man diese seltenen Ferrari-Fahrzeuge sonst bestaunen.

Verwöhnt mit einem absolut unvergessenen Tag wurden die Zuschauer auf der Rennstrecke des Hockenheimrings und sie genossen die Fahrt in ihrem eigenen Ferrari, wie es auf einer normalen Straße nicht möglich wäre.

Text und Foto: Franz Hoffmann